Montag, 8. Mai 2017

Zorn und Gier von Roman Armin Rostock

Roman Armin Rostock
"Zorn und Gier"
ISBN 9783740715588
Twentysix

Text zum Buch: Bei einer Eröffnung einer Großmoschee in Köln wird ein Muezzin während des Gebetsrufes von einem Scharfschützen erschossen. Da es direkt im Anschluss zu Ausschreitungen kommt, erhalten Hauptkommissar Sacher vom BKA und sein Team den Ermittlungsauftrag. Schnell wird klar, dass eine antiislamische Terrororganisation das Land bedroht. Doch mit jedem Hinweis, den die Ermittler finden, ergibt sich eine neue Ungereimtheit. Und so ermitteln das Team, ohne zu ahnen, dass es eine internationale Katastrophe auslösen könnte.

Meine Meinung: In Köln soll die neue Moschee eröffnet werden und Mustafa, ein sehr gläubiger Muslime, darf als Muezzin den Gebetsruf ausführen.
Doch kurze Zeit später ist Mustafa tot- erschossen von einem Scharfschützen.
Sacher und sein BKA-Team werden mit dem Fall betraut denn es gab vor der Eröffnung immer wieder Demos gegen Muslime sowie für mehr Offenheit.
Wer hätte einen Vorteil von so einem Anschlag?
Mit viel Mühe und Arbeit kommen die BKA Beamten langsam auf die Spur des Attentäters und es deutet alles auf eine Gemeinschaft im Zeichen der Tempelritter hin....mit der Zeit haben sie auch den ein oder anderen Verdächtigen der aber immer ermordert aufgefunden wird bevor man ihn verhaften oder befragen kann.
Und nachdem Sacher sein Team einen Zettel mit einer Zahlenreihe gefunden hat steht fest- die Gemeinschaft ist viel grösser als angenommen und sie haben nicht vor die Anschlagserie zu beenden...ihr Attentäter ist ein Meister der Verwandlung und die Gemeinschaft hat nur ein Ziel- die Welt ins Chaos zu stürzen um das Abendland zu retten...mit allen Mitteln....

Zorn und Gier sind in dem Thriller von Roman A. Rostock auf jeden Fall Programm!
Ein Buch dass auf viele akutelle Themen hinweist, sie aber trotzdem nicht leichtfertig abschreibt oder im Buch verschwinden lässt sondern sich damit auseinandersetzt.
Der Spannungsbogen wird wirklich perfekt aufgebaut, ich war ständig am grübeln wie alles zusammenhängt, wer hinter der Organisation das Sagen hat und wurde doch immer wieder überrascht.
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, jedoch muss man sich Zeit für die Thematik und Geschichte nehmen.
Die ganze Thematik wurde vom Autor, in meinen Augen, perfekt recherchiert und glaubwürdig in die Geschichte eingebaut.
Mit diesem Buch bekommt man nochmals den Spiegel vorgesetzt wie es in dem eigenen Land aussieht mit Toleranz, Offenheit gegen Rechts und "Wir sind das Volk"- Brüllaffen, wie schnell die Situation eskalieren könnte.
Ein erschreckend realistisches Buch über Themen die mehr als hochaktuell und brisant sind und von daher gibt es von mir auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen